Lürbker Heimatkrippe

"Westfälische Krippenlandschaft"

Willkommen auf der Webseite "Lürbker-Heimatkrippe"

Aktuelle Informationen zur Öffnung der Krippe 2021/22.

"Lürbker Heimatkrippe"

Öffnungszeiten 

Vom 1. Dezember 2021 bis 2. Februar 2022 täglich von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr beleuchtet und durch das Fenster einsehbar.

Öffnungszeiten für die Krippe, mit Einlass in den Innenraum, wird es leider aufgrund der Corona Entwicklung in der bevorstehenden Advents- und Weihnachtszeit nicht geben. Bitte haben Sie Verständnis. 

Wichtige Information!

Im Aussenbereich, auf dem Hof und vor dem Krippenfenster, gelten zu den Besuchszeiten, die aktuellen Corona Schutzmassnahmen - Abstand halten und wenn es eng wird Mund-Nasenschutz tragen.

Coronaschutzkonzept Dezember 2021Coronaschutzkonzept - Einwegzugang zum beleuchteten Krippenfenster in der Advents-und Weihnachtszeit 2021/2022


Einwegzugang beachten!

Orientieren Sie sich an der Beschilderung!

-----------------------------------------------------

Spende möglich!

Es besteht die Möglichkeit einer Spende für den Erhalt der Krippenlandschaft und für das Betreiben der Öffnungszeiten für Stromkosten innen u. aussen (Licht u. Wärme für freie Fenstersicht) auch der Einwegzugang und die Beschilderung musste erstellt werden.

                                                                                          Danke !

----------------------------------------------------------------------------------


Nach 24 Jahren Krippenfenster am Eilinger Kamp, gibt es in diesem Jahr zum 25. Mal, eine Krippenlandschaft.

1 9 9 7 - 2 0 2 1

Lieber Krippenfreunde,

Geschehen um Jesu Geburt und Westfälische Landschaft mit Häusern und Darstellungen der Ortschaft Lürbke und Umgebung, als Modellbau Dorfmuseum, vereinen sich auch in diesem Jahr wieder zur Lürbker Heimatkrippe.


Die Aufbauarbeiten sind abgeschlossen, die Krippe öffnet am 1. Dezember um 14.00 Uhr.


Das Krippenfenster ist frei zugänglich und täglich in der Zeit vom 

1. Dezember bis zum 2. Februar

von 14,00 bis 18.00 Uhr 

beleuchtet und  von aussen durch das Fenster einsehbar.


Ich freue mich auf Ihren Besuch an der Krippe.

Ihr Lürbker Krippenbauer u. Krippensammler

Ulrich Ostermann.


Krippenbauer Ulrich Ostermann

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

------------------------------------------



Zahlreiche Informationen und Fotos finden Sie auf meiner Internetseite. Nehmen Sie sich Zeit. Auch über die Aktion Krippenspende für Flutopfer halte ich Sie auf dem Laufenden.

Schauen Sie unter "Bilder und Infos 2021/2022" unter der Überschrift - Blick durch das Fenster.

Die hell erleuchtete KrippenlandschaftBlick durch das Krippenfenster.


Die Krippe  in der Sommerzeit.


Ein Blick in die Zukunft.

 So wie nachfolgend dargestellt, soll es in Zukunft, in den Sommermonaten an der Lürbker Heimatkrippe als Heimat- und Dorfgeschichts Modellbaumuseum zu sehen sein. Ein Ausflugsziel mit Führung für Wandergruppen und Familien nach telefonischer Vereinbarung unter: 01728091859 (Ulrich Ostermann). 

Hier einige Fotos der Dorflandschaft in den Sommermonaten.

Freuen Sie sich auf ein Stück Heimat- Wunderwelt im wunderschönen Sauerland.

Hier einige Fotos der Sommer - Modellbaulandschaft..

Josef der Dorfschreiner in seiner Werkstatt.



 






Der Dorfschreiner erstellt alles was aus Holz gemacht wird für Haus und Hof.



-----------------------------------------------------------------------------------------


Auf dem nachfolgenden Foto sehen Sie noch einmal das Corona- Schutzkonzept (Hygienekonzekt), dass die Öffnung der Lürbker Heimatkrippe zur Advents- und Weihnachtszeit 2020-21 zur Corona-Zeit überhaupt erst ermöglicht hat (Einweg Zugang und Abstand halten und natürlich Mund - und Nasenschutzmaske tragen).


Das zu den Besuchszeiten vorhandene Corona- Hygienekonzept wurde behördlich angeordnet und von den Krippenbesuchern in der Advents- und Weihnachtszeit vorbildlich eingehalten. Herzlichen Dank dafür.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hier zeige ich Ihnen mal, 

wie alles im Jahre 1997 begonnen hat und wie es sich dann langsam in den Folgejahren entwickelte.



Die erste Krippe im Fenster zum Weihnachtsfest 1997.


Mehrere Krippen hinter dem großen Fenster erstrahlten abends vor der Winterlandschaft im Hintergrund - 1998 u. 1999.


Seitlicher Blick auf die Krippenlandschaft 1998 u. 1999.



Alpenland KrippeAlpenländische Krippe 2003


Krippe 2006Alpenländische Krippenlandschaft.2006.
Alpenländische Krippenlandschaft.Die Alpenländische Krippenlandschaft im Jahre 2007


Orientalische Krippenlandschaft.Orientalische Krippenlandschaft im Jahre 2008.


10 Jahre "Lürbker Heimatkrippe"


2010  -  2020

 




Das Hinweisschild an der Biebertalstraße in Lürbke. Die Lürbker-Heimatkrippe „Westfälische Krippenlandschaft“  von Ulrich Ostermann, Menden-Lürbke . Geschehen um Jesu Geburt und Westfälische Landschaft mit Häusern und Darstellungen der Ortschaft Lürbke und Umgebung, als Modellbau Dorfmuseum, vereinen sich zur Lürbker Heimat-Krippe.


Die Lürbker Heimatkrippe.
Seit 1997 in der Advents- und Weihnachtszeit inszeniert Ulrich Ostermann eine  über 20 qm große Krippenlandschaft mit über 350 Figuren hinter dem Garagenfenster neben dem Haus am Eilinger Kamp 26 in 58708 Menden-Lürbke.

Dort ist die Geschichte rund um Jesu Geburt in Details dargestellt – der Geburtsort wird in die Lürbker Dorflandschaft verlegt, da steht der Krippenstall inzwischen nachgebauter Häuser bzw. Fachwerkbauten aus Lürbke und Lendringsen als Lürbker Heimat-Krippe „Westfälische Krippenlandschaft“.

In den Anfangsjahren der Lürbker Heimatkrippe - Weihnachten 2012.Die Anfangsjahre der Lürbker Heimatkrippe im Jahre 2012 (Baubeginn 2010).


Die Hl. Familie im Krippenstall der Lürbker-Heimatkrippe

Hinweisschild zur Krippe.


Der Hof Schelte im Biebertal



In der Landschaft befinden sich die Darstellungen, des alten Dorfgasthofes „Zum Waldschlösschen“, das alte Spiekermann-Fachwerkhaus mit Stall vom Köhlerweg, die Rödinghauser Mühle an der Hönnetalstr., der Hof Schelte vom Eilinger Kamp, die Schmiede „Schlünder“ vom Walzweg, der Bauernhof Ostermann, die Nordfassade mit Glockenturm der St. Hubertuskapelle Lürbke, die alte Lürbker Dorfschule, der alte Steinbruch der Familie Grohs, der Bieberhof mit der Eigen- und Hofkapelle St. Liborii, ein Meilerplatz und natürlich der Krippenstall als Mittelpunkt der Landschaft.


Gasthof Waldschlößchen


St. Hubertus Schützen im Gasthof Waldschlösschen. Am 8. August 1948 wurde im Waldschlösschen die St Hubertus Schützenbruderschaft Lürbke gegründet.

Häuser und Landschaft versetzen den Betrachter in die 1. Hälfte des vergangenen Jahrhunderts zurück, wo noch mit Pferden geackert wurde, man noch im eigenen Backhaus Brot backte, man Heu noch auf Böcken trocknete, Hirten mit ihren Schafsherden über die Weiden des Biebertals zogen und Ziegen an den Wegen des Dorfes grasten und verweilten.

Hof Ostermann

Durch die Landschaftserweiterung mit dem Bieberhof und der Hofkapelle so wie der Einfügung eines Meilerplatzes,  

ist jetzt die Lürbker Dofgeschichte von 1152 bis 1960 dargestellt.


Liebe Krippenfreune, die Coronavirus-Pandemie ist nicht vorbei. Schützen wir uns weiterhin.

Abstand wahren, auf Hygiene achten und - da wo es eng wird - die vorgeschriebene Maske tragen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, stets gute Gesundheit und bleiben Sie wohlbehalten.

Ihr Lürbker Krippenbauer

Ulrich Ostermann

  • Anschrift: Lürbker Heimatkrippe, Eilinger kamp 26, 58708 Menden-Lürbke.